Publikationen

Monografien und Herausgeberschaften

  • * Schmitt, C./Witte, M.D. (Hrsg.) (2018): Bezugswissenschaften der Sozialen Arbeit.  Band 2: Einführung in die Soziale Arbeit. Schneider Verlag Hohengehren: Baltmannsweiler.
  • Schmitt, C. (2015): Migrantisches Unternehmertum in Deutschland. Afro Hair Salons zwischen Ausgrenzung und Inkorporation. transcript: Bielefeld.
  • Schmitt, C./Vonderau, A. (Hrsg.) (2014): Transnationalität und Öffentlichkeit. Interdisziplinäre Perspektiven. transcript: Bielefeld.
  • Bender, D./Duscha, A./Hollstein, T./Huber, L./Klein-Zimmer K./Schmitt, C. (Hrsg.) (2014): Orte transnationaler Wissensproduktionen. Sozial- und kulturwissenschaftliche Schnittmengen. Beltz Juventa: Weinheim/Basel.
  • Schmitt, C. (2012): Ein Afrosalon als sozialer Raum und seine Bedeutung für die informellen sozialen Netzwerke afrikanischer Migrantinnen. Arbeitspapiere des Instituts für Ethnologie und Afrikastudien (136). Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Themenschwerpunkte in Zeitschriften

  • * Schmitt, C./Witte, M. D. (Eds.) (2019): Special Issue: Social Work in Germany. Papers of Social Pedagogy 11 (1).
  • Graßhoff, G./Müller, K./Schmitt, C./Witte, M.D. (Hrsg.) (2019): Themenschwerpunkt: Europa. Sozialmagazin. Die Zeitschrift für Soziale Arbeit 44 (9/10).
  • Müller, K./Schmitt, C./Witte, M.D. (Hrsg.) (2018): Themenschwerpunkt: Terrorismus. Sozialmagazin. Die Zeitschrift für Soziale Arbeit 43 (5/6).
  • * Schmitt, C./Semu, L. L./Witte, M. D. (Hrsg.) (2017): Focus topic: Racism and transnationality. Transnational Social Review – A Social Work Journal 7 (3).
  • Schmitt, C./Witte, M. D. (Hrsg.) (2017): Themenschwerpunkt: Haut und Haare. Sozialmagazin. Die Zeitschrift für Soziale Arbeit 42 (1/2).
  • Schmitt, C./Tuider, E./Witte, M. D. (Hrsg.) (2015): Themenschwerpunkt: Diversity und Soziale Arbeit. Sozialmagazin. Die Zeitschrift für Soziale Arbeit 40 (9/10).

Artikel in Zeitschriften

  • * Schmitt, C. (2019): Agency und Vulnerabilität. Ein relationaler Zugang zu Lebenswelten geflüchteter Menschen. In: Soziale Arbeit 15 (8). S. 282-288.
  • * Schmitt, C. (2019): A relational concept of inclusion. Critical perspectives. In: Papers of Social Pedagogy 11 (1). S. 60-76. Open Access: https://pedagogikaspoleczna.uw.edu.pl/resources/html/article/details?id=190671
  • * Schmitt, C./Witte, M.D. (2019): Social Work in Germany. Developments in a professional field and academic discipline. In: Papers of Social Pedagogy 11 (1). S. 5-11. Open Access: https://pedagogikaspoleczna.uw.edu.pl/resources/html/article/details?id=190642
  • * Schmitt, C./Witte, M.D. (2019): Refugees across the generations. Generational relations between the 'GDR children of Namibia' and their children. In: Journal of Ethnic and Migration Studies (online first). doi: https://doi.org/10.1080/1369183X.2019.1580566
  • * Schmitt, C. (2018): Inklusion als Analyseperspektive in der Fluchtforschung. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik 16 (2). S. 118-137.
  • Schmitt, C./Veit, T. (2018): Vom Rap zum Naschid. Religiöser Kampf und Märtyrertod in der Musik von Denis Cuspert. In: Sozialmagazin. Die Zeitschrift für Soziale Arbeit 43 (5/6). Schwerpunktheft: Terrorismus. S. 37-45.
  • Müller, K./Schmitt, C./Witte, M.D (2018): Angst in Zeiten des Terrorismus. Eine Metaphernanalyse. In: Sozialmagazin. Die Zeitschrift für Soziale Arbeit 43 (5/6). Schwerpunktheft: Terrorismus. S. 76-81.
  • * Schmitt, C. (2018): L’inclusion par la consommation? Les salons de coiffure afro en Allemagne comme lieu de transformation socioculturelle. In: Hommes et Migrations no. 1320. Au prisme de la consommation. S. 41-48.
  • * Schmitt, C./Witte, M.D. (2018): “You are special”: othering in biographies of “GDR children from Namibia”. In: Ethnic and Racial Studies 41 (7). S. 1352-1369. doi: http://dx.doi.org/10.1080/01419870.2017.1287417
  • * Friedrichs-Liesenkötter, H./Schmitt, C. (2017): Digitale Medien als Mediatoren von Agency. Empirische Einblicke in Medienpraktiken junger Geflüchteter und die (medien-)pädagogische Arbeit. In: medienimpulse 3. Themenschwerpunkt “Medien und Flucht – Medienpädagogische Perspektiven”. S. 1-15. Abrufbar unter: http://www.medienimpulse.at/articles/view/1098?navi=1
  • * Schmitt, C./Semu, L./Witte, M. D. (2017): Racism and Transnationality. In: Racism and Transnationality. Focus Topic: Transnational Social Review – A Social Work Journal 7 (3). pp. 239-243. doi: http://dx.doi.org/10.1080/21931674.2017.1359959
  • Schmitt, C. (2017): „Würdest Du jemandem einfach so in die Haare fassen?“ – Otheringerleben und Widerständigkeit in Haarbiografien Schwarzer Frauen. In: Sozialmagazin. Die Zeitschrift für Soziale Arbeit 9/10. Schwerpunktheft: Haut und Haare. S. 90-97.
  • Schmitt, C./Witte, M.D. (2017): „Kiffer“, „Terrorist“, „It-Girl“ – Haut und Haar zwischen Inszenierung und Zuschreibung. In: Sozialmagazin. Die Zeitschrift für Soziale Arbeit 9/10. Schwerpunktheft: Haut und Haare. S. 14-20 .
  • * Schmitt, C. (2016): Inklusion, Interkulturelle Öffnung, Diversity - Professionstheoretische Überlegungen zu einem kritisch-reflexiven Inklusionsverständnis. In: Zeitschrift für Inklusion-online 2. Abrufbar unter: http://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/365/295
  • Schmitt, C. (2016): Paradoxien von Inklusion – Zur notwendigen Professionalisierung einer kontroversen Debatte. In: Behindertenpädagogik 55 (3). S. 285-295.
  • * Armbrüster, C./Niekrenz, Y./Schmitt, C./Witte, M. D. (2016): Zwischen Krise und Agency - Streben nach Handlungsfähigkeit in der Biografie eines „DDR-Kindes aus Namibia“. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation (ZSE) 36 (4). S. 402-420.
  • Schmitt, C. (2016): Transnational social work with young refugees. In: Transnational Social Review − A Social Work Journal 6 (1/2). pp. 209-214.
  • Schmitt, C. (2016): Unternehmensgründungen von Migrantinnen und Migranten in Deutschland – Ein Feld für die Soziale Arbeit? In: Migration und Soziale Arbeit 2. S. 181-187.
  • Schmitt, C. (2015): Unternehmensgründungen von Migrant/innen in Deutschland aus einer Diversity-Perspektive. In: Sozialmagazin. Die Zeitschrift für Soziale Arbeit 9/10. Schwerpunktheft: Diversity und Soziale Arbeit. S. 78-85.
  • Schmitt, C./Tuider, E./Witte, M. D. (2015): Diversityansätze – Errungenschaften, Ambivalenzen und Herausforderungen. In: Sozialmagazin. Die Zeitschrift für Soziale Arbeit 9/10. Schwerpunktheft: Diversity und Soziale Arbeit. S. 6-13.
  • Schmitt, C./Homfeldt, H. G. (2014): Understanding Refugee Children Better: The „Transnational Biography Work”. In: DJI Impulse. Special English Edition. pp. 13-15.
  • Schmitt, C./Homfeldt, H. G. (2014): Flüchtlingskinder besser verstehen: Die „Transnationale Biografiearbeit“. In: DJI Impulse 105 (1). Das Bulletin des Deutschen Jugendinstituts. S. 15-17.
  • * Schmitt, C./Witte, M. D./Polat, S. (2014): International solidarity in the GDR and transnationality: an analysis of primary school materials for Namibian child refugees. In: Transnational Social Review – A Social Work Journal 4 (2/3). pp. 242-258.
  • * Witte, M. D./Schmitt, C./Polat, S./Niekrenz, Y. (2014): Praktiken der Grenzbearbeitung in den Lebensgeschichten der „DDR-Kinder aus Namibia“. In: Diskurs Kindheits- und Jugendforschung 9 (4). S. 481-495.
  • Witte, M. D./Klein-Zimmer/Schmitt, C. (2013): Growing Up Transnationally between SWAPO and GDR – A Biographical Ethnographic Study on Namibian Refugee Children. In: Transnational Social Review − A Social Work Journal 3 (2). pp. M28 - M33.
  • Witte, M. D./Klein-Zimmer, K./Schmitt, C. (2013): Transnationales Aufwachsen namibischer Flüchtlingskinder zwischen SWAPO- und DDR-Erziehung - eine biografisch-ethnografische Studie. In: Transnational Social Review − A Social Work Journal 3 (2). S. O1-O7.
  • Homfeldt, H. G./Schmitt, C. (2010): Transnationalität als Herausforderung für die Jugendhilfe. In: Jugendhilfe 48 (6). S. 295-303.

Artikel in Herausgeberbänden

  • * Schmitt, C./Witte, M.D. (2018): Zur Bedeutung von Bezugswissenschaften für die Soziale Arbeit. Eine Einführung. In: Schmitt, C./Witte, M.D. (Hrsg.): Bezugswissenschaften der Sozialen Arbeit. Schneider Verlag Hohengehren: Baltmannsweiler. S. 7-27.
  • * Schmitt, C./Witte, M.D. (2018): Perspektiven für die Beziehung Sozialer Arbeit zu ihren Bezugswissenschaften. In: Schmitt, C./Witte, M.D. (Hrsg.): Bezugswissenschaften der Sozialen Arbeit. Schneider Verlag Hohengehren: Baltmannsweiler. S. 211-217.
  • Schmitt, C. (2018): Transnationale Biografiearbeit mit geflüchteten Menschen. In: Blank, B./Gögercin, S./Sauer, K.E./Schramkowski, B. (Hrsg.): Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft. Grundlagen – Konzepte – Handlungsfelder. VS: Wiesbaden. S. 635-644.
  • Schmitt, C. (2016): Flucht als Handlungsfeld transnationaler Sozialer Arbeit – Das Konzept „transnationale Biografiearbeit“. In: Graßhoff, Gunther/Homfeldt, Hans Günther/Schröer, Wolfgang (Hrsg.): Internationale Soziale Arbeit. Grenzüberschreitende Verflechtungen, globale Herausforderungen und transnationale Perspektiven. Beltz Juventa: Weinheim/Basel. S. 79-86.
  • Schmitt, C. (2016): Lebenslagen von Flüchtlingsjugendlichen und -kindern im Blick haben. In: Forum Verlag (Hrsg.): Flüchtlingskinder und -jugendliche in der Schule. Praxisratgeber für eine gelungene Kommunikation, Förderung und Integration von Flüchtlingskindern und -jugendlichen. Forum Verlag: Merching. 2.1-2.7.
  • Schmitt, C./Vonderau, A. (2014): Öffentlichkeiten in Bewegung. In: Schmitt, C./Vonderau, A. (Hrsg.): Transnationalität und Öffentlichkeit. Interdisziplinäre Perspektiven. transcript: Bielefeld. S. 7-23.
  • Bender, D./Duscha, A./Hollstein, T./Huber, L./Klein-Zimmer K./Schmitt, C. (2014): Wissensproduktionen im Kontext von Transnationalität. Eine Einleitung. In: Bender, D./Duscha, A./Hollstein, T./Huber, L./Klein-Zimmer K./Schmitt, C. (Hrsg.): Orte transnationaler Wissensproduktionen. Sozial- und Kulturwissenschaftliche Schnittmengen. Beltz Juventa: Weinheim/Basel. S. 7-19.
  • Bender, D./Duscha, A./Hollstein, T./Huber, L./Klein-Zimmer K./Schmitt, C. (2014): Grenzwissen und Wissensgrenzen. Ein Ausblick auf Prozesse des ‚doing boundaries‘ und deren Überschreitung. In: Bender, D./Duscha, A./Hollstein, T./Huber, L./Klein-Zimmer K./Schmitt, C. (Hrsg.): Orte transnationaler Wissensproduktionen. Sozial- und Kulturwissenschaftliche Schnittmengen. Beltz Juventa: Weinheim/Basel. S. 238-246.
  • * Homfeldt, H. G./Schmitt, C. (2013): Zur Typologie transnationaler Communities und ihrer Netzwerke. Aufgaben für eine community-basierte Soziale Arbeit. In: Herz, A./Olivier, C. (Hrsg.): Transmigration und Soziale Arbeit. Ein öffnender Blick auf Alltagswelten. Reihe: Grundlagen der Sozialen Arbeit. Schneider Verlag Hohengehren: Baltmannsweiler. S. 86-108.
  • Olivier, C./Schmitt, C. (2013): Developmental Social Work in der Subsahara-Region – ein Mehrebenenansatz für die Soziale Arbeit. In: Bähr, C./ Homfeldt, H. G./ Schröder, C./Schröer, W./ Schweppe, C. (Hrsg.): Weltatlas Soziale Arbeit. Beltz Juventa: Weinheim/Basel. S. 80-101.
  • Schmitt, C. (2013): ‚I want people to appreciate the art of braiding‘ - Differenz(de)konstruktionen entlang von Haar und deren Aushandlungen in einer Braidingschule. In: Bonn, E./Knöppler, C./Souza, M. (Hrsg.): Was machen Marker? Logik, Materialität und Politik von Differenzierungsprozessen. transcript: Bielefeld. S. 257-294.
  • Hollstein, T./Schmitt, C. (2013): Transnationales Wissen – Genese alltagsweltlichen und beruflichen Wissens in transnationalen Räumen und seine sozioökonomische Nutzung. In: Bender, D./Duscha, A./Huber, L./Klein-Zimmer, K. (Hrsg.): Transnationales Wissen und Soziale Arbeit. Beltz Juventa: Weinheim/Basel. S. 158-180.
  • Homfeldt, H. G./Schmitt, C. (2012): Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge - transnationale Vernetzung als Potenzial. In: Homfeldt, H. G./Gahleitner, S. B. (Hrsg.): Kinder und Jugendliche mit speziellem Versorgungsbedarf: Beispiele und Lösungswege für Kooperation der sozialen Dienste. Beltz Juventa: Weinheim/Basel. S. 159-183.
  • Schmitt, C. (2011): ‚african unit‘ - Informelle soziale Unterstützungsnetzwerke in einem Afrosalon. In: Homfeldt, H. G. (Hrsg.): Soziale Arbeit als Entwicklungszusammenarbeit. Reihe: Soziale Arbeit Aktuell. Schneider Verlag Hohengehren: Baltmannsweiler. S. 71-88.
  • Homfeldt, H. G./Schmitt, C. (2011): Transnationale Forschungsfelder und Schaltstellen transnationaler Sozialer Arbeit. In: Homfeldt, H. G. (Hrsg.): Soziale Arbeit als Entwicklungszusammenarbeit. Reihe: Soziale Arbeit Aktuell. Schneider Verlag Hohengehren: Baltmannsweiler. S. 4-26.

Artikel in Handbüchern

  • Schmitt, C. (i.E.): Transnationale Lebensbewältigung. In: Stecklina, G./Wienforth, J. (Hrsg.): Handbuch Lebensbewältigung und Soziale Arbeit. Beltz Juventa: Weinheim/Basel. (erscheint 10/2019)
  • Schmitt, C./Witte, M.D. (i.E.): Social Work in Germany: Between a Nation-State Focus and Transnational Horizons. In: Sajid, S.M./Baikady, R./Sheng-Li, C./Sakaguchi, H. (Eds): The Palgrave Handbook of Global Social Work Education. New York: Palgrave Macmillan. (in press)
  • Witte, M.D./Schmitt, C./Niekrenz, Y. (i.E.): Jugendliche. In: Deinet, D./Sturzenhecker, B./Von Schwanenflügel, L./Schwerthelm, M. (Hrsg.): Handbuch Offene Kinder-und Jugendarbeit. 5. komplett überarbeitete und erneuerte Auflage: Wiesbaden: VS. (im Druck)

Rezensionen, Tagungsberichte, Publikumszeitschriften

  • Aden, S./Schmitt, C./Uçan, Y./Wagner, C./Wienforth, J. (2019): Potentiale partizipativer Fluchtforschung. Anstoß zu einer Debatte. In: FluchtforschungsBlog. Artikel vom 12. Februar 2019, online abrufbar unter: https://fluechtlingsforschung.net/potentiale-partizipativer-fluchtforschung-anstos-zu-einer-debatte/
  • Schmitt, C./Wienforth, J. (2018): „AnKER-Zentren“. Eine kritische Reflexion. In: Migration in Germany (MiGAZIN). Leitartikel vom 18. April 2018, online abrufbar unter: http://www.migazin.de/2018/04/18/euphemismus-anker-zentren-eine-reflexion/
  • Großmann, S./Schmitt, C. (2016): Tagungsbericht „Flucht, Vertreibung und Migration im globalen Süden”. In: H-Soz-Kult. http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-6478
  • Schmitt, C./Olivier, C. (2015): „Moving agents, moving methods“ – Reflections on the international „27th Ethnographic and Qualitative Research Conference (EQRC)“. In: Transnational Social Review – A Social Work Journal 5 (3). S. 338-343.
  • Schmitt, C. (2012): Book Review: Hillmann, F. (eds.) (2011): Marginale Urbanität. Migrantisches Unternehmertum und Stadtentwicklung. In: Transnational Social Review. A Social Work Journal 1 (2). S. 101-105.

Presse und TV

  • Interview „Enormes Engagement“, geführt von Irma Wagner im April 2016, Netzwerk „Integration durch Qualifizierung“ (IQ), online abrufbar unter: http://www.netzwerk-iq.de/menschen-und-gesichter/dr-caroline-schmitt.html
  • Interview „Vom Aufräumen und Reinigen aus pädagogischer Perspektive“, geführt von Patricia Küll, SWR RP, Sendung „Landesart“, erstausgestrahlt am 14.03.2015, 18:45 Uhr.

*: peer-reviewed