Willkommen auf der Homepage der AG Sozialpädagogik

Die AG Sozialpädagogik ist hervorgegangen aus der Zusammenlegung der Arbeitsbereiche Sozial- und Sonderpädagogik. Die Inhalte, mit denen wir uns befassen, erstrecken sich über ein breites Themenspektrum. Sie bündeln sich in Fragen der pädagogischen Bearbeitung von sozialer Ungleichheit und Teilhabe in heterogenen Gesellschaften.

 

AKTUELLE MITTEILUNGEN

 

Studieren in Mainz

Hier finden Sie einen Bericht aus DER SPIEGEL (online, 21.03.2021) mit Wissenswertem zum Studienfach Erziehungswissenschaft, auch aus Sicht einer Studierenden.

Virtuelles SYMPOSIUM
UNIVERSITÄTEN AUF DEM WEG ZUR STAATLICHEN ANERKENNUNG?

Freitag, 23. April 2021, 9:00-17:00 Uhr

Hier finden Sie den Flyer mit weiteren Informationen zu der Veranstaltung.

Stellenausschreibung Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

In der AG Sozialpädagogik (Prof. Dr. Cornelia Schweppe) ist zum 1.4.2021 eine
Stelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in zu besetzen.

Hier geht es zur Ausschreibung.

Jahrestagung der DGfE-Kommission Sozialpädagogik
18. - 19.03.2021
in Kooperation mit der Universität Erfurt
„Sozialpädagogische Professionalisierung in der Krise?“

Hier finden Sie den Link zum Tagungsprogramm.

Promotionsstipendien im Graduiertenkolleg "Bildungsprozesse in der diskriminierungskritischen Hochschullehre" zu vergeben

Das vom Gutenberg Nachwuchskolleg der JGU Mainz geförderte Graduiertenkolleg „Bildungsprozesse in der diskriminierungskritischen Hochschullehre“ vergibt für die Laufzeit von drei Jahren vier Promotionsstipendien. Die Stipendien sollen der Realisierung von Dissertationsvorhaben dienen, die diskriminierungskritische Lehrveranstaltungen mit Bezug auf Kunstpädagogik, Schulpädagogik und Sozialpädagogik untersuchen. Einerseits sollen die Praktiken und Materialien in den untersuchten Lehrveranstaltungen, andererseits die Haltungen und Entwicklungsprozesse der Studierenden im Hinblick auf verschiedene Differenzkategorien und ihre intersektionale Verschränkungen analysiert werden. Methodische und konzeptuelle Zugänge bilden rekonstruktive Verfahren, dabei sind insbesondere Diskursanalyse, Repräsentationskritik, Ethnografie sowie intersektionale Analysen vorgesehen.
Die Stipendien sollen spätestens am 01.05.2021 angetreten werden. Sie umfassen 1.400 €/ Monat für drei Jahre. Zusätzlich stehen dem Graduiertenkolleg weitere Fördermittel zur Unterstützung der einzelnen Promotionsvorhaben zur Verfügung. Die komplette Ausschreibung findet sich hier:
Ausschreibung_Stipendien_MGRK

Neue Studie zur Corona-Pandemie aus der Sicht
alter und hochaltriger Menschen

 

Die Corona-Pandemie aus der Sicht alter Menschen_Nov_2020

Projektleitung: Vincent Horn und Cornelia Schweppe

 

Neue Studie zeigt weitere Zuspitzungen in der häuslichen Pflege
älterer Menschen
während der Covid-19-Pandemie

 

Erste Studienergebnisse Juli 2020_Häusliche Pflege unter Corona

Projektleitung: Vincent Horn und Cornelia Schweppe